Konflikte managen will gelernt sein -
IK Mediationsausbildung
Stimmen von Teilnehmern

Stimmen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern

IK Mediationsausbildung

 

"Gefühle in ihrem spezifischen Kontext wahrnehmen, ihnen mutig folgen und Gehör verschaffen, voller Vertrauen in den heilsamen Prozess der Mediation - das ist für mich die Essenz der Lehre von Isabel und Johannes." Teilnehmerin 2015-2016 II

 

"Präsente, aufmerksame und authentische Ausbilder, die die einzelnen Teilnehmer herausfordern sich weiter zu entwicklen und sich auszuprobieren." Dozentin, Teilnehmerin 2015-2016 II

 

"Eine Gruppe unterschiedlichster Berufungen und Persönlichkeiten, die unter der Führung der beiden Ausbilder*innen zu einer Gemeinschaft zusammen- und heranwuchs. [...] Die Ausbildung hat mir Sicherheit für und Freude an der Mediation vermittelt." Lehrer, Teilnehmerin 2015-2016 II

 

"Ich habe mich als Mensch nochmal neu kennen gelernt – das ist ein guter Start in ein Mediatorenleben!

Wie wichtig die innere Haltung bei der Mediation ist, wurde mir recht schnell in der Ausbildung klar. Wie aber mit den Unsicherheiten und lange eingeübten Mustern umgehen? Als Ingenieurin und Planerin bin ich gewohnt zu überzeugen, muss oft schnell auf den Punkt kommen. Dies stellt sich im Mediationsprozess grundsätzlich anders dar. In dem einen Jahr der Ausbildung gab es viele Gelegenheiten das zu einzuüben, professionelles Feedback zu bekommen und den Weg aus zu justieren. Letztendlich geht es darum das Gelernte mit der eigenen Persönlichkeit zu verbinden und auch dem beruflichen KnowHow genügend Raum zu geben." Ingenieurin, Teilnehmerin 2013-2014 II

 

"Ich kann mir keine bessere Mediationsausbildung vorstellen. Die IK Mediationsausbildung ist persönlich und beruflich eine enorme Bereicherung. Ich kann sie jedem empfehlen." Teilnehmerin 2013-2014 I, Architektin

 

"Die IK Mediationsausbildung hatte für mich immer einen roten Faden. Inhalte, Techniken und Tipps wurden sehr praxisnah erklärt und dargestellt. Es war ein tolles Zusammenspiel zwischen Isabel Kresse und Johannes Philipp. Die Ausbildung war eine Bereicherung für mein privates und berufliches Leben und ich bedanke mich für dieses Geschenk bei allen Teilnehmern und Ausbildern." 2013-2014 I, Führungskraft

 

"Die IK Mediationsausbildung hat mich befähigt, den jeweiligen Konfliktparteien Raum zu geben, ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen und gehört zu werden und schon damit zur Konfliktlösung beizutragen. Gleichzeitig bin ich jetzt in der Lage, die Führung im Gespräch zu behalten und die Medianden auf dem Weg aus dem Urwald ihrer Gefühle in die Klarheit und zur Lösung zu begleiten." Teilnehmerin IKM 2013-2014 I, Juristin

 

"Oft war es eine Herausforderung sich in der Mediationsausbildung immer wieder den eigenen Konflikten zuzuwenden und nach innen zu sehen. So aber entstand eine Tiefe in der Auseinandersetzung, die durch kein Buch je zu ersetzen wäre. Für mich war die Ausbildung bei Isabel und Johannes eine enorme Bereicherung. Beruflich wie privat." Teilnehmerin 2013-2014 I, Kulturmanagerin.

 

"Konflikte sind Bestandteil des Lebens! Durch die IK Mediationsausbildung werden sie erkennbar, greifbar und händelbar. Für einen Selbst, als Mediator und für andere." 2013-2014 I, Dozentin

 

Im letzten Jahr hatte ich das Glück bei meiner Suche nach einer Mediationsausbildung auf die Site von IK zu stoßen, sofort habe ich mich bei Frau Kresse gemeldet. Nach dem –  bzw. eigentlich schon während des Vorgesprächs – war mir klar, genau hier mache ich meine Ausbildung. Und das war die beste Entscheidung, die ich seit langem getroffen hatte. Wir alle haben so viel gelernt und treffen uns nach wie vor regelmäßig zur Intervision.

Frau Kresse hat es geschafft die Theorie spannend zu vermitteln und vor allem wurde das Gelernte gleich praktisch angewandt mit vielen hilfreichen und abwechslungsreichen Übungen sowie Rollenspielen und immer wieder waren die Seminare gespickt mit Überraschungselementen. Das Faszinierendste in dieser Ausbildung war, dass Frau Kresse es geschafft hat, jeden einzelnen dort abzuholen, wo er/sie sich befand und durch ihre enorme Präsenz, war es möglich viel an Selbstreflexion und Wahrnehmung für sich und die anderen mitzunehmen, ein -  wenn nicht gar das wichtigste Element - in der Mediation. Es war eine intensive, absolut lehrreiche, spannende Zeit, die leider dann doch ein Ende fand. Aber natürlich auch gut so, denn mit dem Wissen und der Haltung, die ich während der IK Mediationsausbildung lernen und auch wiederentdecken durfte, entwickelt sich meine neue berufliche Perspektive gut weiter. Da ich wirklich so begeistert bin, kann ich wirklich nur jedem, der sich der für den Bereich der Mediation interessiert , ob aus persönlichen Gründen oder für eine berufliche Neuorientierung – wie bei mir – oder als Zusatzqualifikation, diese ganzheitliche Ausbildung wärmstens ans Herz legen.

Teilnehmerin 2012/2013